CADdyClassic

Was kann man über CADdyClassic schon sagen, was nicht schon gesagt wurde. Ein CAD-Oldie, der aber immer noch sehr leistungfähig ist und schon seit 1984Jahre auf dem Markt ist. Für viele Aufgaben immer noch eine hervoragende Softwarelösung, leicht zu erlernen, mächtig in der Funktionalität und selbst auf kleineren Rechnern gut einzusetzen. An einigen Ecken ist CADdyClassic zwar schon etwas angestaubt, aber ich bin sicher, das es in vielen Betrieben noch lange Jahre seinen Dienst tun wird.

Meine erste eigene CADdy Installation war übrigens CADdy Junior, eine etwas abgespeckte Version des Grundpakets mit einigen Funktionen aus dem Konstruktionspaket K1. Diese Version entsprach damals der Version 6.00 vom "großen" CADdy und konnte maximal Zeichnungen mit 798 Zeichnungselementen verarbeiten. Es kostete rund 800 DM, aber mt einem Ausbildungs/Schülerausweis bekamm man es auch für rund 280 DM. Die Zeichnungen konnten zwischen Junior und dem großen System mühelos getauscht werden, solange sie nicht größer als 798 Zeichnungselmente waren. Die Nachfolgeversionen von CADdyJunior mit den Versionsnummern 8.00 und 9.00 waren fast kaum noch eingeschränkte Grundpakete der großen Version und wurden auch fast zeitgleich mit dieser veröffentlicht. Hier konnten Zeichnungen mit bis zu 1500 Zeichnungselementen verwaltet werden, man konnte auf alle Grafiktreiber und Plotter zurückgreifen und schließlich gab es dafür auch für kleines Geld Zusatzmodule wie das Konstruktionpaket K1 oder Haustechnik HTH. Zweiblidschirmbetrieb war ebenso möglich wie die Benutzung von PLUS Programmen. Nach der Version 9.00 kamen aber keine Junior Versionen mehr heraus, auch wurde CADdyJunior nie auf die Dualmode Version 14.0 (Dos und NT-Mode) portiert.

CADdyClassic

CADdy wird auch nach der Insolvenz der Firma Ziegler weiterhin von der Fa. Wenniger (siehe Links) gepflegt und heist mittlerweile CADdy Classic Vermessung bzw. Tiefbau.

Übrigens: Mittlerweile erledige ich die meisten Konstruktionsaufgaben (auch privat) ja mit Inventor. Aber wenn es darum geht, mal eben eine kleine 2D-Zeichnung zu machen oder überhaupt erst mal eine Grundkonzeption für eine Konstruktion zu machen, erledige ich das immer noch mit CADdy. Gerade wenn man auf dem berühmten "weissen Blatt" erst mal eine Idee finden muß, ist CADdy immer noch allererste Wahl.